38-Jährige fuhr am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr auf der Giebenacherstrasse in Richtung Augst. In einer Rechtskurve fuhr er geradeaus in ein Gebüsch. Dort kam das Fahrzeug schliesslich stark beschädigt zum Stillstand.

Der Lenker verhielt sich während der Unfallaufnahme sehr unkooperativ, wie die Polizei mitteilt. Das Durchführen einer Atemalkoholprobe habe sich als sehr schwierig erwiesen. Dabei bekam die Polizei heraus, was sie wohl vermutete: Der Mann war betrunken.

Der Autolenker musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Er muss mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug sowie mit einer erheblichen Geldbusse rechnen. Er wird zudem an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt.

Das Fahrzeug wurde beim Unfall stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.