Bei einem Brand in Reinach haben sich am Dienstag ein 92-jähriger Mann und eine 22-jährige Spitex-Mitarbeiterin Verletzungen zugezogen. Sie mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingewiesen werden, wie die Baselbieter Polizei am Mittwoch mitteilte.

Nach Polizeiangaben hatte der betagte Mann am späteren Morgen in seinem Reihen-Einfamilienhaus an der Passwangstrasse eine Kerze angezündet, worauf es auf einem Tisch zu einem Brand kam. Diesen konnte der Rentner wegen seiner Behinderung nicht selbst löschen.

Hilfe kam am frühen Nachmittag in der Person einer Spitex-Mitarbeiterin. Diese brachte zunächst den Mann in Sicherheit und löschte dann den Brand. Die Feuerwehr befreite darauf das Haus mittels Gebläse vom Rauch.