In der Laufentaler Gemeinde Dittingen existiert seit dem Jahr 1960 ein Campingplatz. Die traditionsreiche Institution an der Birs im Gebiet Rank ist fast ständig ausgebucht. Sie erfreut sich bei Campern aus der Region und aus dem Ausland grosser Beliebtheit.

Im kommenden Jahr müssen sich viele der Gäste einen neuen Standplatz für ihren Wohnwagen suchen. Von den derzeit 50 Plätzen wird mehr als die Hälfte verschwinden. «Im besten Fall können wir noch 20 Plätze anbieten, schlimmstenfalls müssen wir den Campingplatz Rank schliessen», sagt Ronald Scherrer, der den Platz seit zehn Jahren betreibt. Er ist der Enkel des Gründer-Ehepaars Marieli und Willy Scherrer-Cueni. Noch heute gibt es einige Mieter auf dem Campingplatz, die seit der Eröffnung dabei sind.

Anfangs Dezember hat Ronald Scherrer von der Eigentümerin, der Erbengemeinschaft Cueni, die Kündigung für das Land erhalten, auf dem sich ein Grossteil des Campingplatzes befindet. Auf Ende Juni 2017 muss dieses Gebiet, für das er bisher einen Pachtzins bezahlt hat, geräumt werden. Die betroffenen Camperinnen und Camper wurden von Scherrer kürzlich über die Veränderungen informiert. Der Campingplatz-Betreiber hat eine Erstreckung der Kündigungsfrist beantragt.

Land steht kurz vor dem Verkauf

Möglicherweise kann Scherrer den Campingplatz trotz Kündigung in kleinerem Rahmen weiterführen. Zwei Stücke der Anlage, die nicht nebeneinander liegen, gehören nämlich ihm. «Können wir diese durch eine Umparzellierung miteinander verbinden, hätte ich Platz für rund 20 Wohnwagen.» Das wäre zwar deutlich weniger als bis anhin, aber genug, um sich einen Weiterbetrieb zu überlegen. Ob dies möglich sein wird, steht momentan in den Sternen.

Die Erbengemeinschaft Cueni hat Ronald Scherrer gekündet, um das Land zu verkaufen. Sigmund Cueni bestätigt, dass man kurz davor stehe, den Kaufvertrag zu unterschreiben. Um wen es sich beim Käufer handelt, will er aber nicht verraten. Gerüchteweise plant die Reigoldswiler Anton Zurfluh AG in Dittingen eine Betonrecycling-Anlage. Das Oberbaselbieter Unternehmen möchte dies jedoch nicht bestätigen.

3000 Franken Miete pro Jahr

Ob der Campingplatz Rank nun verkleinert oder aufgelöst wird – eines ist für Ronald Scherrer klar: «Schon wieder geht Raum verloren, auf dem Menschen, die nicht viel Geld haben, leben können.» Auf dem Campingplatz würden viele Personen ein Zuhause finden, die einen geringen Lohn haben oder keiner Arbeit nachgehen würden. Ein Standplatz in Dittingen ist für rund 3000 Franken pro Jahr zu haben.

Für Scherrer hätte eine Schliessung ebenfalls weitreichende Konsequenzen. Der selbstständige Elektrotechniker lebt mit seiner Familie zur Hälfte von den Einnahmen des Campingplatzes.