Gemäss dem Communiqué der Polizei Basel-Land flossen in den Räumlichkeiten einer Chemiefirma an der Güterstrasse gegen 21.20 Uhr einige Liter eines Lösungsmittels aus. Darauf kam es zu einer chemischen Reaktion mit einem gesundheitsgefährdenden Stoff. Die Flüssigkeit wurde danach aufgenommen und fachgerecht entsorgt.

Die beiden Arbeiter, die sich zum Zeitpunkt des Zwischenfalls im geschlossenen Raum aufgehalten hatten, blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei hatten sie keinerlei Beschwerden. Im Einsatz standen gegen 25 Angehörige von Feuerwehr, Sanität, ABC-Wehr und Polizei.