Kältewelle in Russland, Schnee in Athen und Istanbul, Wintereinbruch und Verkehrschaos in Tokio. Der Winter hat in den letzten Tagen und Wochen für Schlagzeilen gesorgt. In dieser Woche sind die dicken Wolken, Schneeflocken und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt auch in Basel und der Region angekommen.

Schneeballschlacht und Spaziergang

Am Donnerstag legte sich eine feine Schneeschicht über die Landschaft. Und die Kinder nutzten die weisse Pracht gleich für erste Schlitteltouren und Schneeballschlachten. Auf den Strassen waren derweil Arbeiter damit beschäftigt, die Fahrbahn fahrbar zu halten: Es wurde eifrig gesalzen. Nichts anmerken liessen sich viele Jogger und Spaziergänger, die sich trotz Kälte und Schnee in die Natur getrauten – oder gerade deswegen.

Für alle, die sich an der weissen Pracht erfreuen, gibt es gute Nachrichten: Auch in den nächsten Tagen soll es winterlich weitergehen. Leichte Bewölkung am Freitag und dann weiterer Schneefall am Wochenende sagen die Wetterprognosen voraus. Erst Mitte der kommenden Woche könnten sich die Schneeflocken wieder in Regentropfen verwandeln.