Das fest installierte Geschwindigkeits-Messgerät auf der Autobahn A2 bei Tenniken BL registrierte den deutschen Raser bereits am Mittwochabend, dem 10. August 2011, wie die Polizei heute Dienstag mitteilt. Der Mann raste mit 192 Stundenkilometern statt der dort erlaubten 120 Stundenkilometern in Fahrtrichtung Basel. Nach Abzug der Toleranz ist das immer noch 65 Stundenkilometer zu schnell.

Die Polizei Basel-Landschaft hat den Raser bei der zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt. Der Lenker muss laut Miteilung mit einer empfindlichen Geldbusse, einem Strafverfahren und einem Fahrverbot für die Schweiz rechnen. (rsn)