Das Interview mit Madeleine Stöckli hat in der Baselbieter Politik für Aufsehen gesorgt. Insbesondere wegen jener Passage, in der die interimistische Verwaltungsratspräsidentin des Kantonsspitals Baselland festhält, dass ein «Neubau auf der grünen Wiese» die unternehmerisch attraktivste Variante für die Restrukturierung des KSBL wäre. Am Tag des Erscheinens hat die bz ausgewählte Mitglieder der landrätlichen Gesundheitskommission um eine Stellungnahme gebeten, wie sie diese Aussage beurteilen.