Die Initianten versprechen sich mit der flächendeckenden Einfüuhrung von Tempo 30 eine Beruhigung in den oft ohne Trottoir ausgestatteten Quartier-Strassen. Auch werde die Sicherheit für unmotorisierte Verkehrs-Teilnehmer verbessert.Die flächendeckende Einführung von Tempo 30 ist in Pratteln seit bald 25 Jahren ein Thema. Die Einführung scheiterte bis heute an der Urne.

Gegenwärtig gibt es in der Gemeinde drei Tempo-30-Zonen und eine Begegnungszone. Die Initiative verlangt, dass auf allen Gemeindestrassen in Pratteln generell Tempo 30 gilt. Der Gemeinderat kann Ausnahmen erlassen.

Diese Regelung ermöglicht in den Augen der Unabhängigen eine flexible Handhabung, die Zubringerstrassen könnten wie bisher befahren werden und sobald in ein Wohnquartier abgebogen wird, würde dann Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit gelten. (rsn)