Mit zerrissenen Banknoten geflüchtet ist in Birsfelden BL ein Dieb. Er hatte am Sonntagmorgen einem Mann, der an einem Geldautomaten mehrere hundert Franken bezogen hatte, das Geld entreissen wollen.

Opfer des Entreissdiebstahls war ein 78-jähriger Mann, wie die Baselbieter Kantonspolizei mitteilte. Er hatte gegen 9 Uhr mehrere hundert Franken aus einem Geldautomaten an der Gartenstrasse bezogen. Der Mann sagte der Polizei, er sei sofort nach dem Geldbezug von einem Mann von hinten festgehalten worden.

Der unbekannte Täter habe versucht, ihm das Geld zu entreissen. Dabei zerrissen alle Banknoten, und der Täter flüchtete mit den abgerissenen Noten in Richtung Kirchstrasse. Die sofort ausgelöste Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen.

Beschädigte Noten können gewechselt werden

Zerrissene Banknoten können gemäss einem im Internet veröffentlichten Merkblatt der Schweizerischen Nationalbank unter bestimmten Voraussetzungen gegen ganze eingewechselt werden. Das umzutauschende Stück muss grösser sein als die Hälfte der ganzen Note, und die Seriennummer muss vollständig zu sehen sein.

Umgetauscht wird auch, wenn der Inhaber zwei Teile der Note vorweist, die zusammen grösser sind als eine Hälfte der ganzen Note. Ausserdem muss auf den beiden Teilen dieselbe Seriennummer vollständig zu erkennen sein. Ausserdem muss ein Gesuch für den Ersatz beschädigter Noten eingereicht werden.