Nach dem entsprechenden Meldungseingang um 02.02 Uhr, wonach an der Gewerbestrasse in Allschwil in die Räumlichkeiten eines Sport- und Freizeitcenters eingebrochen worden sei, rückte die Polizei Basel-Landschaft mit mehreren Patrouillen an und traf auf drei Männer, die das Gebäude soeben mit einem Kassenschrank verliessen.

Die mutmasslichen Einbrecher liessen den Kassenschrank fallen und ergriffen zu Fuss die Flucht. Im weiteren Verlauf konnte ein Diensthund der unterstützenden Schweizer Grenzwache eine Spur aufnehmen, welche zu den drei Männern führte, die sich in einer nahen, rund fünf Meter tiefen Kiesgrube in den dortigen Sträuchern versteckt hatten.

Neben der Schweizer Grenzwache unterstützte auch die Kantonspolizei Basel-Stadt die Polizei Basel-Landschaft.

Die drei Männer wurden mit Hilfe einer Leiter der zugezogenen Feuerwehr Allschwil geborgen und verhaftet. Es handelt sich um drei Ausländer im Alter von 25, 34 und 46 Jahren. Deren Nationalitäten stehen noch nicht abschliessend fest, weitere Abklärungen sind im Gang.

Die drei Männer sind derzeit inhaftiert. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft wird gegen sie beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragen, weitere Abklärungen sind im Gang.