Die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft erhielt am Freitagabend rund 34 Meldungen bezüglich überschwemmten Wohn- und Geschäftsräumlichkeiten in Zusammenhang mit dem Gewitter.

Nach 23:30 Uhr beruhigte sich die Lage rasch wieder. Verletzt wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden lässt sich zur Stunde nicht beziffern.

Im Einsatz standen die Feuerwehren der betroffenen Gemeinden sowie die Stützpunktfeuerwehr Muttenz mit dem kantonalen Elementarschadencontainer.

Aktuelle Polizeibilder: