Reinhold Tschopp erlag am Mittwoch einem Herzversagen, wie das Onlineportal "Onlinereports" berichtet. Der 60-Jährige war CEO des Waldenburger Metallveredelungs-Betriebs Rero und seit 1998 Präsident der Elektra Baselland (EBL) und seit 1993 deren Verwaltungsrat. 

Bekannte erzählen gegenüber dem Portal, er sei jemand gewesen, "der das Leben in vollen Zügen genossen hat".

In der Öffentlichkeit gestanden war Tschopp Anfang Jahr, weil seine Firma Gewässerverschmutzungen in der Frenke provozierte. Hunderte Forellen verendeten im betroffenen Flussabschnitt. Tschopp übernahm die Verantwortung und gab Fehler bei der Abwassereinleitung zu.