Wie der «Blick» am Dienstag berichtete, stehen auch David und Philipp Degen bei dieser Agentur unter Vertrag. Nun sollen die ehemaligen Berater von Fabian Schär Anzeige gegen die Zwillingsbrüder und den Geschäftsführer ihrer Agentur mit dem Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs eingereicht haben.

Angeblich sollen die Degen-Brüder den ehemaligen Berater schlecht gemacht haben und Schär somit dazu überredet haben, zu ihrere Agentur zu wechseln. Schär widerspricht gegenüber dem «Blick» dieser Darstellung. Der Wechsel sei alleine seine Entscheidung gewesen. Die FCB-Zwillinge wollten anscheinend zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen.

Alles weitere muss nun die Staatsanwaltschaft abklären, sofern sie der Anzeige nachgeht.