Am Freitagabend kurz vor 18.45 Uhr verursachte ein Fahrzeuglenker auf der Baselstrasse in Allschwil unter Alkohol- und Drogeneinfluss einen Selbstunfall. Gemäss Polizeiangaben wurde niemand verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 24-jähriger Autofahrer auf der Baselstrasse in Allschwil in den neuen Kreisverkehrsplatz ein. Anschliessend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Baustellenabschrankung. 

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der junge Fahrzeuglenker entfernte sich unmittelbar nach dem Unfall vom Unfallort. Er konnte wenig später durch eine Polizeipatrouille aufgegriffen werden.

Der beim 24-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0.42 Promille. Zudem verlief ein durchgeführter Drogentest positiv. Der Lenker wird nun an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.