In Titterten waren laut Amtsblatt korrekt 89 Stimmberechtigte für das kantonale Volksbegehren "Regio-Kooperationsinitiative" und 43 dagegen. Entsprechend ändern sich auch die Gesamtzahlen gegenüber den am Abstimmungstag publizierten provisorischen Zahlen: Insgesamt 54'201 waren dafür und 16'740 dagegen.

Die Landeskanzlei bemerkte das aus der Reihe tanzende Titterten Nein am Montag bei ihrem Routine-Plausibilitätscheck vor der Amtsblatt-Publikation. Darauf fragte sie bei der Gemeinde nach, diese prüfte ihre Unterlagen und korrigierte in der Folge ihr Resultat formell.