Um 16.41 Uhr sei die Meldung eingegangen, dass sich auf einem Balkon im neunten Stock eines Mehrfamilienhauses am Habertürliweg eine grössere Echse befinde, teilte die Baselbieter Polizei am Dienstag mit. Beim Eintreffen der Polizei war das Reptil indes schon verschwunden. Ausser eindeutigen Kotspuren war von ihm nichts mehr zu sehen.

Die Polizisten entdeckten den Leguan schliesslich unter einer Parkbank in der Gartenanlage des Mehrfamilienhauses. Offensichtlich war das Tier vom Balkon auf einen Baum gesprungen und hatte sich von dort aus auf den Boden begeben. Eine Untersuchung durch eine Tierärztin ergab, dass der Leguan unverletzt blieb. Jetzt sucht die Polizei den Besitzer oder die Besitzerin.