Das trostlose Bild, das sich einem an der Hauptstrasse 28 lange Zeit bot, gehört bald der Vergangenheit an. Hungrige können im traditionsreichen Restaurant Rössli in der Laufner Altstadt wieder essen gehen.

War dort bis vor zwei Jahren ein indisches Restaurant untergebracht, sollen die Gäste nun eine schlichte Küche antreffen. Darauf lässt bereits der Namen des Lokals schliessen: Im Restaurant «Simply im Rössli» gibt es etwa Rindsbratwurst an einer Zwiebelsauce, gefülltes Poulet mit Pilzen und Quinoa sowie gebeizter Saibling mit Sellerie, Apfel und Nuss. Nach dem Eröffnungsevent am 2. Januar ist die Gaststätte ab dem 5. Januar geöffnet.

«Wir möchten unsere Gäste mit unseren Speisen nicht überfordern. Sie sollen die einzelnen Zutaten auf dem Teller klar erkennen können», erklärt Dominik Hänggi. Der Nunninger ist Geschäftsführer der Simply Gastro AG, der neuen Pächtergesellschaft des Restaurants. Sein Sohn Yannick, der schon unter Sternekoch Erik Schröter im Basler Restaurant Matisse tätig war, wird kochen. Auf der Homepage des neuen Lokals werden die Gerichte vollmundig mit den Adjektiven «saisonal, innovativ, modern, persönlich, lokal und sympathisch» beworben.

«Hirschen» ist geschlossen

Am Laufner Christchindlimärt können am kommenden Wochenende alle, die möchten, bereits einen ersten Blick ins neue Restaurant werfen. «Das Lokal ist schon zu zwei Dritteln eingerichtet», sagt Dominik Hänggi. Die Beleuchtung fehle noch, zudem warte man auf einige Tische.

Mit der Neueröffnung des Restaurants Rössli kommt wieder ein wenig Schwung in die Gastro-Szene im Laufner Stedtli. Eine weitere Traditionsbeiz, das Restaurant zum Hirschen an der Baselstrasse, ist seit einigen Monaten wegen der Pensionierung des Wirts geschlossen. (HOF)