Mitten im Zentrum Oberwils – an der Allschwilerstrasse zwischen Kreisel und Bienenstrasse -  brantte am Donnerstag mittag ein Einfamilienhaus. Wie die Polizei Baselland auf Anfrage erklärt, brach das Feuer im oberen Teil des Hauses kurz vor 11.45 Uhr aus. Beim Eintreffen von Polizei und der Feuerwehr Oberwil drang bereits starker Rauch aus dem Obergeschoss.

Unterstützt von der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt konnte die Oberwiler Feuerwehr das Feuer rasch löschen. Erheblicher Sachschaden entstand insbesondere wegen der starken Rauchentwicklung. 

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest, sie ist Teil der laufenden Ermittlungen. Es wird von einer technischen Ursache ausgegangen, weitere Abklärungen durch die Forensik der Polizei Basel-Landschaft sind im Gang.

Vor Ort im Einsatz standen die Feuerwehr Oberwil, die Berufsfeuerwehr Basel-Stadt, das Feu-erwehr-Inspektorat Basel-Landschaft, die Sanität Käch Falck sowie die Polizei Basel-Landschaft.

Die Allschwilerstrasse musste zwischen Kreisel und Bienenstrasse zeitweise komplett gesperrt werden. Auch von der BLT gabes Umleitungen. (bz)