Die Brandmeldung ging am Donnerstag kurz nach 14.00 Uhr bei der Polizei Basel-Landschaft ein.

Kurze Zeit später traf die Stützpunktfeuerwehr Muttenz am Brandort ein.

Zu diesem Zeitpunkt hatte das Feuer bereits auf einen Holzstapel neben dem Kaninchenstall übergegriffen.

Der Kaninchenstall, welcher sich im Garten eines Einfamilienhauses am Pfaffenmattweg in Muttenz befindet, wurde durch den Brand komplett zerstört.

Die acht Kaninchen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes im Stall und kamen in den Flammen um.

Die Polizei Basel-Landschaft geht davon aus, dass der Stall sowie die daneben stehende Holzbeige absichtlich angezündet worden waren.

Zeugen gesucht

Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal zu melden.