Im vergangenen Jahr ging bei der Einsatzleitzentrale der Baselbieter Polizei knapp 53'000 Notrufe ein. Dies sind 1400 weniger als im Vorjahr 2012, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilt.

Die Notrufnummern 112, 117 und 118 wurden 52'854 mal gewählt. Der Rekord an Anrufen verzeichnete das Baselbiet im Jahr 2005 mit rund 56'000 Notrufen.

Gründe für die Schwankungen bei diesen Zahlen können auf die unplanbare Ereignislage zurückgeführt werden. Sehr kalte Winter oder Hochwasser führen meist zu einer höheren Anzahl an Notrufen.