Für den neuen «Campus Sport» der Universität Basel in Münchenstein hat der Baselbieter Landrat gestern Donnerstag eine Kreditsicherungsgarantie von 22 Millionen Franken einstimmig verabschiedet. Bezogen werden soll der Campus 2021. Finanziert wird der Neubau auf dem St. Jakob-Areal von der Universität Basel. Durch die Kreditsicherungsgarantie der beiden Trägerkantone – im Kanton Basel-Stadt ist die analoge Kreditsicherungsgarantie im Grossen Rat noch hängig – kann die Uni jedoch gemäss Landratsvorlage die Mittel für das Projekt auf dem Finanzmarkt zu optimalen Bedingungen aufnehmen. Das gleiche Kreditsicherungsmodell hat sich bereits beim Neubau des ETH-Instituts auf dem Schällemätteli bewährt.

Der Baselbieter Landrat fordert für die Umsetzung des Projektes aber eine unabhängigere Baumanagementkontrolle. Einsetzen muss die Universität gemäss dem Landratsbeschluss einen paritätisch ausgewählten Bauherrentreuhänder. Aus Sicht der Finanzkommission, die diesen Punkt eingebracht hatte, wird die Partnerschaftlichkeit des Geschäfts dadurch nicht beeinflusst.
Am 51-Millionen-Projekt beteiligt sich auch der Bund, der 20 Prozent der Kosten übernimmt.

Bezogen werden soll der «Campus Sport» des Departements Sport, Bewegung und Gesundheit (DSBG) der Universität Basel im ersten Quartal 2021. Derzeit findet der Lehr- und Forschungsbetrieb in der St. Jakobshalle statt, wo diesem aber immer wieder Grossevents in die Quere kommen. Angestrebt wird mit dem Neubau nicht nur die Behebung der Raumnot, sondern auch die Zentralisierung der Räumlichkeiten in einem Gebiet, in dem zahlreiche Sportanlagen zur Verfügung stehen. (sda/Michael Wieland)