Identifiziert werden konnte der Räuber dank einer DNA-Spur, wie die Baselbieter Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Der Mann soll am 6. November 2015 mit vorgehaltener Faustfeuerwaffe eine Tankstelle überfallen und einen grösseren Geldbetrag erbeutet haben.

Obwohl die Polizei ein von einer Überwachungskamera am Tatort aufgenommenes Bild des Täters veröffentliche, verlief die Fahndung zunächst erfolglos. Nun stiessen die Behörden in Frankreich auf den Räuber, wo er sich wegen anderer Delikte in Haft befindet. Der Mann werde zu gegebener Zeit an die Schweiz ausgeliefert und ihr zugeführt, schreibt die Baselbieter Staatsanwaltschaft.