Für 50 000 Franken hat das Basler Bau- und Verkehrsdepartement eine Studie in Auftrag gegeben, um die Machbarkeit von kleinen Linienschiffen zwischen Weil und Birsfelden zu prüfen.

Wie die „Schweiz am Sonntag" berichtet, kommt die Luzerner Firma Shiptec AG darin zwar zum Schluss, dass das Vorhaben technisch realisierbar sei, dass die Kosten aber sowohl für die Beschaffung wie auch für das Personal hoch wären und mit starken Eingriffen ins Stadtbild zu rechnen sei, da die Stege behindertengerecht sein müssten.