Gegenüber der «SonntagsZeitung» sagte der kürzlich entlassene Mediensprecher der Baselbieter Kantonspolizei, dass er gemobbt worden sei. Burkhard hat eine E-Mail an alle 600 Mitarbeiter der Kantonspolizei Basel-Land geschickt, in der er Stöcklin "Alleingänge", "ruppigen Umgang mit Medienleuten" und "imageschädigende Auftritte" vorwarf. Diese Vorwürfe seien "ehrverletzend", sagt Stöcklin. 

Stöcklin diente 16 Jahre als Mediensprecher der Kantonspolizei Baselland. Ende August wurde er per sofort freigestellt. Ausgelöst wurde der Streit durch die Schaffung einer neuen Position, der Stöcklin unterstellt wurde. Er selbst hatte sich dafür beworben und wollte sich seiner neuen Chefin nicht unterordnen. Der Polizeikommandant Mark Burkhard wollte sich auf Anfrage nicht zu den Vorwürfen Stöcklins äussern.