Wie die Baselbieter CVP am Donnerstagmorgen mitteilte, wird ihre Präsidentin Brigitte Müller-Kaderli auf Sommer 2019 zurücktreten. Grund dafür sei, dass die ganze Familie aufgrund einer neuen beruflichen Herausforderung des Familienvaters für zwei Jahre nach Toronto ziehen wird.

Die Kantonalpartei bedauere diesen Umstand sehr, teilte die Partei mit. Müller-Kaderli ist seit März 2017 Präsidentin der Partei. «Sie lebte sich schnell in ihr Amt und den Parteivorstand ein. Der Baselbieter CVP gelang es mit ihr als Parteipräsidentin, neuen Schwung zu gewinnen und in der kantonalen Politik zusätzliches Gewicht zu erlangen», lässt sich Vizepräsidentin Béatrix von Sury d'Aspremont in der Mitteilung zitieren.

Freier Platz auf der Landratsliste

Die Partei begrüsse, dass Müller-Kaderli schon jetzt ihren Rücktritt bekanntgegeben habe. So bleibe genug Zeit, die Nachfolge zu regeln.

Doch ihr Rücktritt betrifft nicht nur das Präsidium, sondern auch die Landratswahlen: «Ich stehe somit nicht als Kandidatin für die Landratswahlen der Partei zur Verfügung», stellt Müller-Kaderli klar.

Der Parteivorstand der CVP Allschwil-Schönenbuch schlägt deswegen das Vorstandsmitglied Muriel Dietiker(38) zur Nachnomination vor.