Wie heisst läuft Ihr Telefon zurzeit?

Toni Kummli: Es ist relativ ruhig. Alles läuft sehr rund, die Zusammenarbeit mit dem Fernsehen ist absolut spitze. Das sind hervorragende Leute, die bei uns sind.

Sie befinden sich momentan mehr im Dorf als zu Hause.

Von morgens früh bis abends spät bin ich im Dorf, um ansprechbar zu sein. Am Abend bin ich dann jeweils sehr müde: abliegen und weg.

Steigen Puls und Blutdruck so langsam bei Ihnen?

Nein.

Weshalb? Der «Donnschtig-Jass» live aus Frenkendorf ist doch schon speziell.

Wir wissen, dass wir super vorbereitet haben. Und ich habe bereits viele Anlässe mitorganisiert. Wenn ich jetzt sehe, wie alles nach Plan läuft, werde ich nicht nervös.

Dann können Sie die Livesendung am Donnerstagabend geniessen.

Jawohl. Einziges Fragezeichen ist das Wetter. Das können wir selber nicht beeinflussen. Hoffentlich ist es während der Sendung ruhig.