Ein 28-jähriger Autolenker war auf der Autobahn A2 in Richtung Basel unterwegs. Im Auto befanden sich auch seine beiden Kinder. Bei Muttenz stellte er fest, dass die Leistung des Motors abnahm und er vernahm Klopfgeräusche. Er parkierte darauf den Wagen auf dem Pannenstreifen. Wenig später begann es aus dem Motorenraum zu rauchen und das Fahrzeug geriet in Brand.

Dem Mann gelang es, seine schlafenden Kinder rechtzeitig aus dem Fahrzeug zu retten und die Polizei zu verständigen. Die Feuerwehr Pratteln rückte umgehend aus und konnte das brennende Auto löschen. Verletzte gab es beim Brand keine. Das Fahrzeug wurde durch das Feuer völlig zerstört und musste abgeschleppt werden.

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten mussten die beiden rechten Fahrstreifen der Autobahn A2 in Richtung Basel für eine halbe Stunde gesperrt werden. Der rechte Fahrstreifen blieb danach weitere 40 Minuten gesperrt. In der Folge kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Polizei Basel-Landschaft geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt aus. (sra)