Nach 15 Jahren im Landrat ist schluss für Elisabeth Augstburger. Die Amtszeitbeschränkung verhindert, dass sie im März nochmal antreten kann, weswegen sie vorzeitig Platz für ein neues Gesicht macht. Die EVP-Politikerin konnte ihr letztes Jahr im Amt als Präsidentin des Landrats beenden. Augstburger war Mitglied der Umweltschutz- und Energiekommission sowie der Petitionskommission und in mehreren internationalen Gremien aktiv. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte waren die Lebensbedingungen von Asylbewerbenden, Jugendalkoholismus, Umweltthemen und sicheres Velofahren. Sie habe ihr Parlamentsmandat mit viel Herzblut und echtem Interesse an der Sache und den Menschen ausgeübt und geholfen, so manchen tragfähigen Kompromiss zu schmieden, so die EVP Baselland in ihrer Medienmitteilung. Als leidenschaftlich mit der Politik Verwobene strebe sie früher oder später wieder ein politisches Amt an, heisst es in der Mitteilung weiter.

Parteisekretärin rückt nach

Priska Jaberg ist seit fünf Jahren Parteisekretärin und Mitglied der Geschäftsleitung der EVP Baselland. Sie ist 1966 geboren, lebt in Bubendorf arbeitet als Personalfachfrau und seit über 20 Jahren in der Arbeitsintegration der Stiftung Jugendsozialwerk des Blauen Kreuzes. Jaberg hat drei Kinder und ein Enkelkind. Ihre politischen Schwerpunkte werden vorraussichtlich in der Sozial- Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik legen, wie die Partei mitteilte.