Das Geld wird dem Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) überwiesen, das 250‘000 Franken für die Hilfe beim Wiederaufbau in Serbien einsetzt. Das teilt die Reformierte Kirche Baselland am Donnerstag mit.

HEKS konzentriert seine Unterstützung auf die Wiederbewohnbarmachung der überfluteten Häuser in ländlichen Gemeinden von Westserbien.

Die Dorfbewohner werden dabei mit technischen Hilfsmitteln wie etwa Trocknungsgeräten, Baumaterial und bautechnischer Beratung unterstützt. Die Wiederherstellungsarbeiten werden möglichst weitgehend durch die Bewohner in Eigenverantwortung selber ausgeführt.

Die verheerenden Unwetter im Balkan haben etwa vier Millionen Menschen getroffen. (mgt)