Muttenz wird heute Vormittag Schauplatz eines Weltrekordversuchs. 1400 Schüler werden eine Schachstunde besuchen – so viele wie noch nie. Ab 10 Uhr werden sie über eine halbe Stunde lang auf dem Spielfeld der Sportanlage Margelacker sitzen und zuhören, was ihnen Peter Hug, der Kinderschachlehrer des Schachklubs Muttenz, beibringt. Dabei haben sie alle ein eigenes Schachbrett vor sich.

Die Teilnehmer sind Schüler aus den 50 Klassen der Primarschule Muttenz und 20 Klassen der Sekundarschule Muttenz. Eine Fachperson von Guinness World Records wird prüfen, ob den Kindern auch wirklich etwas beigebracht worden ist – wobei Teilnahme wichtiger ist als konkrete Lernerfolge. Die Organisation aus Irland wendet die Regeln an, die sie für Rekorde mit Massenbeteiligung aufgestellt hat. Unter anderem müssen die Organisatoren die Teilnehmerzahl akribisch genau kontrollieren und übermitteln.

Der bisherige Rekord stammt aus dem Jahr 2016. Damals liessen sich in der Türkei 1006 Menschen gleichzeitig eine Schachstunde erteilen. Wird diese Anzahl heute in Muttenz überschritten, erhält der Schachklub als Organisator das Guinness-Diplom. Der Klub kam aus Anlass seines 60-Jahr-Jubiläums auf die Idee, den Weltrekordversuch zu wagen. Unterstützt wird er von der Gemeinde und den Schulen.