«Dass das Lamm wegen der Hitze bewusst zum Tankstellenshop ging, um sich mit kühlen Getränken oder gar einer Glacé zu erfrischen, ist lediglich ein Gerücht.» Dies schreibt die Baselbieter Polizei am Montag. Warum aber das Tier an diesem warmen Sonntag um 8.45 Uhr denn sonst auf der Krummeneichstrasse in Pratteln herumspazierte, können die Behörden nicht erklären.

Weil das Tier jedoch sich selbst und die regulären Verkehrsteilnehmenden gefährdete, fing eine ausgerückte Patrouille das Jungtier ein und brachte es auf eine nahgelegene Wiese. Unfälle gab es keine, das schwarze Schaf blieb unversehrt.