Der Zugang zum Bahnhof Liestal sowie der Durchgang zum Stadtzentrum aus dem Oristal, dem Tiergarten-/Sichternquartier und dem Wiedenhub ist für dort wohnende ältere Leute, Personen mit Gehbehinderung, Rollstuhl- und Velofahrer oder Mütter mit Kinderwagen massiv erschwert bis praktisch unmöglich und zudem unfallgefährlich. Dies schreibt die SP Liestal und Umgebung in einer Medienmitteilung vom Montag.

Die Behebung dieser Hindernisse sei seit Jahren überfällig, so die SP Liestal und die Partei schreibt weiter: «Es ist zu befürchten, dass die bereits jetzt benachteiligten Personen sich während der bevorstehenden jahrelangen Umbau- und Erweiterungsarbeiten am Bahnhof Liestal noch weiteren Hindernissen und Erschwernissen gegenüber sehen werden.»

Die SP Liestal reicht deshalb im Rathaus übermorgen Donnerstag eine Petition zu Handen des Einwohnerrates ein.

Mit dieser Bittschrift wird verlangt, die Stadt solle sich bei den zuständigen Stellen dafür einsetzen, dass während des Umbaus des Bahnhofs und nach dessen Fertigstellung ein hindernisfreier und sicherer Zugang zum Bahnhof und Durchgang zum Stedtli aus dem Oristal, dem Tiergarten-/Sichternquartier und dem Wiedenhub besteht. (bz)