In der «Tapas Bar Casa Pepe» am Gartenweg im Zentrum von Sissach brach am späten Mittwochabend ein Brand aus. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch grosser Sachschaden, die Brandursache ist offen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Baselland brach der Brand in der Wohnung im ersten Stock im hinteren Bereich des Restaurants aus und war zeitweise von einer starken Rauchentwicklung begleitet.

Der Alarm war um 23.30 Uhr eingegangen. Die Personen im Restaurant sowie ein Mieter im Haus konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die angerückte Stützpunkt-Feuerwehr Sissach hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Die Brandursache sei offen, teilt die Polizei mit, und Gegenstand von laufenden Abklärungen.

Für zwei Wochen unterbrochen

«Wir wollen das Restaurant so schnell wie möglich wieder eröffnen», betont Antonio Zamorano, Pächter des Restaurants. Gebrannt hat es in der Wohnung. Die Gaststube ist nur durch Löschwasser betroffen. Zamorano rechnet damit, dass er den Betreib in rund zwei Wochen wieder aufnehmen kann. Für den Partyservice, den er neben dem Restaurant betreibt, habe er Ausweichmöglichkeiten und müsse deshalb keine Aufträge absagen.

Gemäss den Betreibern des Barockkellers, dessen Eingang sich in der gleichen Liegenschaft befindet, wurde dieser nicht in Mitleidenschaft gezogen. Er befinde sich nicht direkt unter dem vom Brand betroffenen Gebäude. Einzig ein Nebenraum des Clublokals sei ganz minim durch Wasser beschädigt worden, heisst es. (dh)