Weshalb sich die Scheibe an einer Liegenschaft der Messe am Riehenring aus der Verankerung löste, werde nun abgeklärt, teilte das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt am Dienstag mit. Die Berufsfeuerwehr habe in der Nacht die Fassade auf weitere Schäden abgesucht, dabei aber keine festgestellt. Verletzt wurde niemand.

Weitere Feuerwehreinsätze gab es im Kanton Basel-Stadt bis zum frühen Dienstagabend wegen sechs umgestürzter Bäume oder Bäumen, die umzustürzen drohten auf dem Bruderholz-Hügel, an der Wettsteinallee und in Riehen. Zudem wurden drei Bauabschrankungen, zwei WC-Häuschen und eine mobile Baustellenampel umgeweht.

An der Rheinfelderstrasse in Muttenz BL stürzte am Dienstag gegen 14 Uhr ein grosser Baum auf zwei parkierte Autos und beschädigte diese stark, wie die Polizei Basel-Landschaft mitteilte. In Münchenstein BL fiel am Montagabend gegen 17.15 Uhr ein Baum auf die Fahrleitung des Trams. Dies führte zu einem Unterbruch der Linie 11.

Aus dem ganzen Kanton Basel-Landschaft gingen bei den Behörden bis am frühen Dienstagabend rund drei Dutzend Meldungen ein etwa über umgestürzte Bäume, Bauabschrankungen und Wahlplakate. Diverse Feuerwehren standen im Einsatz.

An der Hauptstrasse in Tecknau gab es am Montag zudem einen kleinen Erdrutsch. In Reinach BL wurde ein privates Zelt aus der Verankerung gerissen und gegen ein Haus geweht. Aus Sicherheitsgründen wurde ausserdem die Kantonsstrasse zwischen Ziefen BL und Seewen SO durch den Wald über den Holzenberg gesperrt.

Über verletze Personen war in beiden Basel zunächst nichts bekannt. Die Behörden haben von Waldspaziergängen abgeraten.

Annullierungen am Flughafen

Die starken Winde hatten am Montag und Dienstag auch Einfluss auf den Betrieb am Flughafen Basel-Mühlhausen. Bis Dienstagnachmittag fielen insgesamt elf Starts und Landungen aus, wie eine Sprecherin des EuroAirports auf Anfrage sagte. Zehn davon am Montag.

Ein Flug aus Belgrad wurde nach Zürich umgeleitet. Die anderen Flüge kehrten an ihren Ausgangspunkt zurück oder wurden vor dem Start annulliert. In der Folge fielen auch Abflüge ab Basel aus.

Aufgrund der Winde flogen bis Dienstagmittag 23 Linienflugzeuge den Flughafen aus Osten über die französische Grenzstadt Saint-Louis auf die Piste 26 an. Die Airlines schreiben gemäss Flughafensprecherin ihren Piloten vor, bei welchen Windverhältnissen sie wie zu landen haben. Am Montag landeten rund 20 Prozent der 105 Flüge aus Osten.