In Teilen der Baselbieter Gemeinde kam es am Montagabend zu einem längeren Stromausfall. Wie Anwohner der bz meldeten, seien kurz nach 19.40 Uhr die Lichter ausgegangen, ab Dorenbrachkreisel blieb es stockdunkel. Die Bewohner behalfen sich mit Kerzen und hofften, dass der Handyakku den Geist nicht aufgibt.

Wie die EBM später mitteilte war ein Kurzschluss an einem Mittelspannungskabel der Grund für den Stromausfall, der von 19.40 bis 21.09 Uhr dauerte. Betroffen waren laut dem Energieunternehmen 6496 Kunden. Der Tramverkehr war über die ganze Zeit nicht beeinträchtigt.

Durch Umschaltungen im Netz konnten nach 89 Minuten alle Kunden wieder mit Strom versorgt werden, schreibt die EBM und entschuldigt sich bei den Betroffenen. Für diese heisst es nun, Uhren an den elektrischen Geräten wie Backofen, Heizungen und Wecker wieder richtig einzustellen. (sim/zam)