Ein 23-jähriger Autofahrer verunfallte auf der Autobahn A2 bei Muttenz. Er fuhr von St. Jakob her auf die Autobahn A2 in Richtung Bern/Luzern auf. Von der Einspurstrecke wechselte er auf den Normalstreifen und beabsichtigte auf die erste Überholspur zu fahren.

Aus noch nicht geklärten Gründen kollidierte er mit der Leitplanke. Dadurch überschlug sich sein Wagen und flog mehrere Meter durch die Luft. Danach rutschte das Auto rund 30 Meter auf dem Dach bevor es sich von selbst wieder auf die Räder drehte und zum Stillstand kam.

Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt und konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien, wie die Baselbieter Polizei mitteilt.

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

 

Aktuelle Polizeibilder