"Der Gemeinderat will das Dienstleistungsangebot des Werkhofs beibehalten und die räumlichen Verhältnisse optimieren", schreibt der Gemeinderat. Dieses Jahr wird darum eine Studie erstellt. Diese soll die Möglichkeiten aufzeigen, wie der Werkhof am jetzigen Standort an der Parkstrasse saniert und erweitert werden kann. Die Kosten für die Studie hat der Einwohnerrat bereits im Dezember 2012 im Rahmen des Budgets 2013 bewilligt.

Erst nach der Studie will der Gemeinderat über die Zukunft des Werkhofs entscheiden. Dazu stellt die Gemeinde beim Kanton einen Sistierungsantrag für die laufende Ortsplanungsrevision, die auch den Standort des Werkhofs betrifft. Damit will sich der Gemeinderat mehr Handlungsspielraum sichern.