Zur Mittagszeit versammelten sich rund 100 Bauarbeiter bei der Baustelle an der Birsigtalstrasse in Reinach, wo sie von den Gewerkschaftern von der Unia bereits erwartet wurden.

Mit Trillerpfeifen und Transparenten machten sie auf ihr Anliegen aufmerksam. Die Arbeiter fordern für das nächste Jahr eine Lohnerhöhung von 150 Franken.     

Union clapping an der Protestpause der Bauarbeiter

Grund für die Aktion war der einseitige Abbruch von Lohnverhandlungen durch den Schweizerischen Baumeisterverband. Die Gewerkschaft Unia moniert, dass die Baubranche trotz einer Hochkonjunktur nicht bereit sei, die Löhne anzuheben. Die Baumeister sollen zurück an den Verhandlungstisch, um die für die Firmen verkraftbare Erhöhung zu genehmigen.

Ähnliche Proteste hatten zuvor schon in den Kantonen Zürich, Tessin und Bern stattgefunden. 

Protestaktion der Bauarbeiter für mehr Lohn