Zur Wahl vom 31. März treten 238 Frauen und 370 Männer an, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Gegenüber den letzten Wahlen von 2015 ist die Gesamtzahl der Bewerberinnen und Bewerber um elf Personen gestiegen.

Die 608 Kandidierenden verteilen sich auf elf Parteilisten. Die Publikation der eingereichten Wahlvorschläge im Amtsblatt ist für den 7. Februar vorgesehen. Von den amtierenden Landrätinnen und Landräte kandidieren zehn nicht mehr.