Scott Chipperfield wird Spielertrainer beim FC Aesch. Der Club beendet die Zusammenarbeit mit Trainer Mario Hueber per sofort. Wie der FC Aesch heute mitteilte, habe es «unterschiedliche Auffassungen bezüglich Kompetenzen und zukünftiger Ausrichtung der 1. Mannschaft» gegeben. Chipperfield übernimmt das Team zusammen mit dem anderen bisherigen Assistenten Franco Miele.

Laut Patrick Goetz, Vize-Präsident des FC Aeschs, ist die Zweierlösung zur als Überbrückung gedacht: «Bis Ende der Saison können wir in Ruhe einen neuen Trainer finden.» Miele wäre zwar – im Gegensatz zu Chipperfield – im Besitz der notwendigen Diplome. Gemäss Goetz will er den Trainerposten jedoch nicht definitiv übernehmen.

Wollte mehr Zeit für Familie

Der FC Aesch führt zusammen mit dem FC Dardania mit 40 Punkten die Tabelle der Gruppe 2 in der 3. Liga an, besitzt jedoch das schlechtere Torverhältnis. In der laufenden Saison sind noch sieben Spiele zu bestreiten.

Scott Chipperfield ist einer der erfolgreichsten FC-Basel-Spieler aller Zeiten und spielte bis Juni 2012 im Dress von Rot-Blau. Nach seinem Abgang unterschrieb der 37-Jährige beim FC Aesch. Als Grund für sein Engagement in der siebthöchsten Schweizer Liga gab er damals an, nicht mehr so häufig trainieren zu müssen und so mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.

Auch «Lupo» beim FC Aesch

Beim FCA befindet sich «Chippy» in bester Gesellschaft: Neben ihm ist mit Mario Cantaluppi ein weiterer Ex-FCB-Spieler für den Club tätig. Er leitet die Juniorenabteilung. Er besässe zwar die notwendigen Diplome, doch wird auch er im Sommer die erste Mannschaft nicht übernehmen: «Wir kamen zur Übereinfkunft, dass es besser ist, wenn er sich weiterhin für die Junioren engagiert», so Goetz.