Wegen der ungewissen Zukunft des Hallenbads hat der Gelterkinder Gemeinderat beschlossen, dem im Hallen- und Freibad beschäftigten Gemeindepersonal per Ende Oktober zu kündigen. Von diesen Kündigungen sind drei festangestellte Personen betroffen.

Dieser Schritt sei dem Gemeinderat nicht leicht gefallen, aus organisatorischen, betrieblichen und finanziellen Gründen sei er aber notwendig, teilt der Gemeinderat mit. In der kommenden Wintersaison wird unter anderem die Asbestsanierung im Hallenbad durchgeführt. Derzeit ist vorgesehen, das Freibad sowie Sauna und Solarium für die Sommersaison 2013 wieder zu öffnen.

Das Hallenbad bleibt bis auf weiteres geschlossen. Bei der Finanzierung des Neubaus ist noch offen, ob sich der Kanton daran beteiligt.