Der Aargauer Roger Bernet will gemäss einem Bericht der „Schweiz am Sonntag" auf Neu Schauenburg sieben Wohnungen für elf Erwachsene und sieben Kinder einrichten. Es soll eine generationenübergreifende Lebensgemeinschaft werden wie früher im Kloster. Auch die alten Bäder sollen reaktiviert werden. Dampfbad und Sauna sollen sechs Personen Platz bieten.

Bernet übernimmt die Liegenschaft gemäss „Schweiz am Sonntag" vom Zürcher Thomas Willenegger, der mit seinen Eltern dreissig Jahre auf dem Hof lebte. Da er mit dem Hof eng verbunden sei, hätten Geld und Zeit keine Rolle gespielt, wird er zitiert. Diverse Projekte lehnte er ab, etwa ein Hotel mit Restaurant und Seminarraum. Noch ist der Kaufvertrag mit Bernet allerdings nicht unterschrieben. Zuerst müssen die Umbaupläne bewilligt werden.

Das Gebäudeensemble Neu Schauenburg oberhalb von Pratteln hat eine bewegte Geschichte hinter sich. In der Anfangszeit um 1500 wurde es als Kloster genutzt, zweihundert Jahre später als Heilbad und danach als Sommerresidenz für reiche Basler.

In den letzten Jahren stand es mehrheitlich leer. Nur ein Bauernpaar lebte auf dem riesigen Hof. Im Herbst geht es in Pension und zieht weg. Schon im Sommer soll der Umbau beginnen.