Die Gesetzesinitiativen «Stopp dem Abbau an den öffentlichen Schulen» und «Bildungsreserven gerecht verteilen und für das Wesentliche einsetzen» hat der Lehrerinnen- und Lehrervereins Basel (LVB) im Mai 2017 eingereicht. Sie richten sich gegen eine Schwächung der Baselbieter Schulen durch immer neue Abbaumassnahmen.

Regierung und Landrat lehnen beide Volksbegehren ab. Auf einen Gegenvorschlag wird verzichtet. Der Landrat hatte ursprünglich auf Antrag der Regierung die eine Initiative für teilweise ungültig erklärt, was das Kantonsgericht jedoch korrigierte.