Der Unfall hatte sich am Donnerstagabend nach 19.20 Uhr rund 200 Meter oberhalb der Abzweigung nach Wisen (SO) zugetragen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Warum der 33-jährige Richtung Passhöhe fahrende Lenker sein Fahrzeug nicht mehr beherrschen konnte, sei unklar.

Auf der Gegenfahrbahn prallte er frontal gegen den Töff eines 34-jährigen Lenkers, der talwärts unterwegs war. Der mutmassliche Unfallverursacher musste danach von der Sanität ins Spital gebracht werden. Den 34-jährigen Lenker flog ein Rega-Helikopter ins Spital.

Beide Fahrer waren laut der Polizei mit grossen Motorrädern - 1000- respektive 1200-Kubikzentimeter-Maschinen - unterwegs gewesen. Nach dem Unfall blieb die Strasse zum Unteren Hauenstein zwischen der Abzweigung nach Wisen und der Passhöhe bis gegen Mitternacht rund viereinhalb Stunden lang gesperrt; der Verkehr wurde umgeleitet.