Die Vereinigung Fructus hat am Samstag in Oltingen die Obstsorte des Jahres gekürt. Es handelt sich um die Hauszwetschge. Die Vereinigung zur Förderung alter Obstsorten will damit eine Art fördern, die in den vergangenen Jahren beinahe in Vergessenheit geraten ist. Sie war nämlich jahrhundertelang in Mitteleuropa weit verbreitet.

Fructus ist in der ganzen Schweiz tätig. Doch dass die Hauszwetschge im Baselbiet ausgezeichnet wird, ist kein Zufall. Verdrängt wurde die Hauszwetschge in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem in der Nordwestschweiz durch verschiedene andere Zwetschgensorten, die sich in niederstämmigen Intensivanlagen kultivieren lassen. Traditionelle Sorten wie die Hauszwetschge sind inzwischen fast nur noch an Märkten oder direkt ab Hof erhältlich. Zudem stammen Konservenpflaumen meist aus dem EU-Raum, weil sie günstiger sind. Deshalb wurden in den vergangenen Jahrzehnten vor allem in der Nordwestschweiz Tausende von hochstämmigen Hauszwetschgenbäumen gerodet.

Exklusive Produkte

Doch das wollte die Baselbieterin Dora Meier nicht hinnehmen. Insbesondere störte sie das Verschwinden der Hochstammbäume und der damit einhergehende Verlust an Biodiversität. 2005 lancierte sie deshalb das Projekt Posamenter GmbH. Diese vermarktet jetzt, gemeinsam mit dem Förderverein Hochstammprodukte Oberbaselbiet, rund zwölf Tonnen Zwetschgen jährlich, hauptsächlich die Sorten Bühler- und Hauszwetschge. Die Früchte landen selten als Hausobst auf dem Tisch der Konsumenten. Stattdessen werden daraus «exklusive Produkte hergestellt», wie Fructus mitteilt. Die Verarbeitung erfolgt meist in Kleinunternehmen und in Handarbeit. Abgesetzt werden die Produkte an Messen und Märkten.

Gemäss Fructus verlangt die verarbeitende Branche wieder vermehrt nach traditionellen Sorten wie der Hauszwetschge. Es handelt sich um eine unkomplizierte Allroundersorte, die sich sowohl für den extensiven Feldobstanbau als auch für den Hausgarten eignet. Von der Hauszwetschge haben sich über die Jahrhunderte zahlreiche Hofsorten entwickelt, die bestimmten Standorten angepasst sind.