Die 57-jährige Regula Nebiker (SP) komplettiert das Kandidaten-Duo der Sozialdemokraten. Zusammen mit Daniel Münger soll sie mindestens den Sitz des abtretenden Urs Wüthrich halten, im Idealfall aber für die SP gar einen zweiten erobern.

Da es keine Wahl-Allianz zwischen SP und den Grünen gibt, könnte dieser Doppel-Angriff auch zulasten von Isaac Reber enden, wobei das primäre Ziel freilich die Eroberung eines bürgerlichen Sitzes und damit eine rot-grüne Regierungs-Mehrheit ist.

Nebiker lebt in Liestal und ist als Staatsarchivarin des Kantons bereits seit dem Jahr 2000 tätig. Davor arbeitete sie, die an der Uni Basel Geschichte und Deutsch studiert hatte, im Bundesarchiv und war deshalb mehrere Jahre auch in der Berner SP aktiv.

In Liestal war Nebiker von 2004-2012 Einwohnerrätin, ehe sie in den Stadtrat gewählt wurde. Seitdem ist sie auch Vizepräsidentin der Kantonalpartei. Wie Münger kandidierte sie 2011 erfolglos für den Nationalrat.

Nebiker gilt als offener und herzlicher Mensch, übernahm in der Politik bisher aber noch keine absolute Führungsrolle. Dies will sie mit ihrer Kandidatur ändern.

Links:
- Smartspider Regula Nebiker
- Smartvote-Profil Regula Nebiker