Ein Jahr geht so schnell vorbei. So kommt es einem doch vor. Letztes Jahr war die Weihnachtsfeier in Giebenach. Und Weihnachten ist das Fest der Besinnung. Immer auch der  Höhepunkt als Fest vom Jahr vom Seniorenverein Frenkendorf und Umgebung. Und dies ist zu vermerken, dass total 230 Leute an dieser Weihnachtsfeier teilnahmen.  Der Mitgliederbestand liegt im Moment bei 534 Personen. Und wie immer, so hat das OK vom Seniorenverein wieder eine Weihnachtsfeier organisiert, die sich sehen lassen konnte. Die Brass Band Musikgesellschaft Füllinsdorf umrahmte musikalisch die Feier. Und Pfarrer Peter Leuenberger mit besinnlichen Worten gab allen das Gefühl, dass wir doch irgendwie eine Familie sind. Die erweiterte Familie im Seniorenverein. Und wie immer auch die Begrüssungsworte vom Präsidenten Urs Burkhart wie auch das  Grusswort vom  Gemeinderat Beat Keller. Der Jodlerclub Füllinsdorf war für das vorzügliche Festessen besorgt. Dazu auch die wunderschönen Lieder vom Jodlerclub, die mit viel Applaus von allen verdankt wurden. 2017 ist dann Frenkendorf  wieder an der Reihe. Und 2018 geht es nach Arisdorf. Vier Dörfer sind es:  Frenkendorf,  Füllinsdorf, Giebenach und Arisdorf, die wahrlich jedes Jahr gemeinsam so eine Weihnachtsfeier in ihren Dörfern abwechselnd feiern.