Dieses Jahr haben die Spielgruppenleiterinnen Margrit und Anne-Käthi Hess auf persönliche Abschiedsgeschenke verzichtet. Dafür haben sie für die Eltern der vier Gruppen ein Kässeli aufgestellt. Stolz und glücklich haben Spielgruppenkinder den Check von 700 Franken dem Heimleiter Hansruedi Luginbühl vom Haus Morgenstern, Hasenberg Widen überreicht. Mit dem gesammelten Geld kann ein Stück weiter am neuen Tiergehege für das Haus Morgenstern gebaut werden. Der kleine Park wird dem Daheim für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen einen Naturraum für verschiedene Tiere - von der Ziege bis zum Huhn - bieten. So können sich die Bewohnerinnen und Bewohner liebevoll um sie kümmern, sie pflegen und sich an ihnen freuen.

Margrit und Anne-Käthi Hess