Kürzlich begrüsste der Präsident Daniel R. Frey im Mehrzweckraum des Brüggli Parks im neuen BIA-Gebäude, 93 Genossenschafterinnen und Genossenschafter zur ordentlichen GV der BIA. Der Präsident zeigte sich erneut sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2018 und den beachtlich erzielten Meilensteinen. So erfolgte am 12. Dezember 2018 die Bauabnahme. Das Ärztezentrum bezog am 27. Dezember 2018 und die Physiotherapie am 3. Januar 2019 die Räumlichkeiten im neuen BIA-Gebäude. Das Einweihefest wurde mit den Genossenschaftern und Gästen am 23. Februar 2019 gefeiert. Mit dem termingerechten Abschluss des Bauprojektes wurden alle 24 Wohnungen, altersgerecht und attraktiv ausgestattet, von der BIA der Mieterschaft zum Erstbezug übergeben.

Felix Pfaff, Präsident der Baukommission, berichtete, dass die Baukommission sehr gefordert war um die festgelegten Kernaufgaben vollumfänglich wahrzunehmen. Vorallem fehlte längere Zeit der Glaube an die Fertigstellung des Gebäudekomplexes auf Ende 2018. Doch die Bauleitung mit den beteiligten Handwerkern machte trotz der gegen Ende der Bauzeit aufgetretenen, schwer unvorsehbaren Schwierigkeiten den Einzug im 1. Quartal 2019 möglich.

Guido Wyss stellte die revidierte Bilanz und Erfolgsrechnung vor. Genehmigt wurde für das Geschäftsjahr 2018 die angekündigte Verzinsung des Anteilscheinkapitals von 1 %. Aufgrund der gegebenen Umstände und der aktuellen Erkenntnisse, dass der zwischenzeitliche abgeschlossene Bau in finanzieller Hinsicht grundsätzlich auf Kurs ist, führte er auf die intensiven Anstrengungen der Verwaltung zurück. Aus heutiger Sicht ist man zuversichtlich gestimmt, dass nun auch der finanzielle Abschluss der realisierten BIA-Baute innerhalb des finanziell gesetzten Rahmens abgeschlossen werden kann.

Die Verwaltung beabsichtigt auch in Zukunft, die Administration schlank zu halten und zu optimieren, um die die finanziellen Ressourcen möglichst schonend einzusetzen. Mit der Zuwahl von Martin Henzmann, welcher seit zwei Jahren das Ressort Medien führt, setzen sich Verwaltung und die Organe entsprechend der Statuten und Gesetz zusammen.

Traditionell wurden die Genossenschafter und Interessierte beim Adventsfenster, welches Dominique Müller gestaltete, auch dieses Jahr mit Glühwein und feinem Blechkuchen willkommen geheissen. Die Anzahl Mitglieder hat sich erfreulich um 50 auf 330 Mitglieder gesteigert. Somit durfte die damit verbundene Entwicklung des Genossenschaftskapitals ebenfalls als erfreulich bezeichnet werden. Weitere Genossenschafter sind herzlich willkommen. (mhd)