Acht Blasorchester aus der ganzen Schweiz kämpften am Sonntag in der Sendung „Kampf der Orchester“ auf SRF1 gegeneinander – und mitten drin die Bieranjas aus dem Fricktal und dem Baselbiet. Das Ziel war klar: Halbfinal am kommenden Samstag!

Mit der Startnummer fünf wurde die Brass-Combo aus der Nordwestschweiz, in welcher auch Mitglieder aus den Baselbieter Gemeinden Allschwil, Bubendorf, Buckten, Diegten und Liestal mitspielen, in den friedlichen Wettstreit geschickt. Zusammen mit den vom Schweizer Fernsehen zugeteilten Promi ZiBBZ, einem multi-musikalischen Geschwisterpaar aus dem Aargau, hatten die 22 Musikanten die Aufgabe, in einer rund vierminütigen Performance das Publikum zu überzeugen. Mit einer mitreissenden Show zu einem Medley aus Adele’s Hit „Rolling in the Deep“ und dem Shakira-Song „Tango-Objection“ wusste die Formation das Publikum zu begeistern und legte beim App-Voting gleich einmal vor.

Telefon-Voting entschied

Die Führung hielt aber nicht lange, da die Jugendmusik aus Kreuzlingen dieses Resultat sogleich übertrumpfte. Das hiess für die Nordwestschweizer mit den Sonnenbrillen und den weissen Hüten, dass sie auf die fleissig anrufenden TV-Zuschauer angewiesen waren. Das App-Voting wurde durch die BML Talents aus Luzern mit ihrem Promi Luca Hänni gewonnen und so standen am Schluss der Live-Sendung die übrigen sieben Orchester im Rund der Bodensee-Arena in Kreuzlingen und warteten auf die Entscheidung. Sechs kommen weiter, eine Band fliegt raus und ist am nächsten Samstag beim Halbfinale nicht mehr dabei. Die Moderatoren Sven Epiney und Nicole Berchtold machten es spannend und öffneten Umschlag um Umschlag um die Halbfinalisten zu verkünden. Die Freude und die Erleichterung über den Halbfinaleinzug waren sichtlich zu spüren als Epiney das dritte Couvert öffnete und ins Mikrofon den Namen „Bieranjas“ schrie. Für die Jason Boon Big Band aus Kloten mit der Tagesschau-Moderatorin Cornelia Bösch reichte es leider nicht und sie mussten ihre Instrumentenkoffer packen.

Nächstes Ziel: Final

Nach einem intensiven Wochenende machten sich die Bieranjas müde, aber mit vielen tollen Erinnerungen und Emotionen auf die Heimreise und freuen sich auf das nächste Kapitel von „Kampf der Orchester“. Man darf gespannt sein, welche Überraschungen die Formation in der nächsten Sendung bereithält.

Und so heisst es am kommenden Samstagabend, 22. November, ab 20 Uhr: Abstimmen und Daumen drücken für die Bieranjas. Im Halbfinale kommen von den sieben Bands deren sechs weiter und dürfen am 29. November in der Finalsendung teilnehmen. Bis dahin ist aber noch ein weiter Weg und die Bieranjas sind wiederum auf jede Stimme – ob App-Vote oder Telefonanruf bzw. SMS – angewiesen.

Weitere Informationen zur Sendung: www.srf.ch/kampfderorchester

Bericht: Markus Sacher, Mumpf

Fotos:Copyright: SRF/Mirco Rederlechner